WIE GEHT GESUNDE ERNÄHRUNG? UND WAS HAT NACHHALTIGKEIT MIT SPORT ZU TUN?

Diese Fragen beantwortet die weltgrößte Sportartikelmesse ISPO in München. Zum Start der ISPO zeigen Start Ups Trends auf, die in der Vergangenheit in der gesamten Industrie ankamen, wie z.B. frauenspezifische Produkte, digitale Innovationen oder Neuerungen auf dem Sportbekleidungsmarkt. Auch diesmal zeichnet sich eine richtungsweisende Wende ab. Der Prozess hin zur Nachhaltigkeit ist in vollem Gange.
Alter Hut? Gibt es schon? Mag sein, doch jetzt kommt das Thema noch intensiver und zwar aus der Start Up Szene. Rund 26 % der Unternehmen machen Nachhaltigkeit zu einer zentralen Aussage ihrer Präsentation, mit dem Anspruch, dass die Leistung darunter auf keinen Fall leiden soll. Stylisch, funktionell und nachhaltig ist die Devise. Für Neueinsteiger scheint es einfacher zu sein, als für etablierte Marken, sich diesem Thema zu verschreiben. Allerdings stehen ihnen auch weniger Mittel für Forschung und Entwicklung zur Verfügung. Wenn sich junge Unternehmen dennoch derart intensiv mit Nachhaltigkeit beschäftigen dann wird sie sicher in naher Zukunft als Standard beim Konsumenten ankommen.

Nachhaltig

Mich haben natürlich die Radtrikots beeindruckt, die eigentlich „abgetragen“ sonst im Müll landen, hier beim Hersteller abgegeben werden können. Dieser bereitet die hochwertigen Fasern auf und produziert davon neue Trikots. Durch das Gemisch aus Textilabfällen und wiederverwertbarem PET sind die Trikots zu 100% recycelt und auch wieder recycelbar. Wie beim Recycling von Flaschen oder Ähnlichem. Wer Lust hat die vier „Heiligen Berge“ der Tour de France auf dem T-Shirt zu tragen und damit eine akute Sehnsucht nach den Bergen stillen möchte, findet hier das Passende. Schneewanderschuhe, die Nachhaltigkeit durch lokale Produktion und einer Reduktion aller Teile versprechen, fand ich auch sehr interessant. Dazu noch ein neues ganzheitliches Trainingstool von icaros, das Visionen wie Fliegen wahr werden lässt und dabei anregt gleichzeitig etwas Gutes für den Körper zu tun.
Optimal, die Babytragjacke, die Jacke und Tragetuch als Funktionsjacke vorstellt und sehr interessant, die Yogamatte, die sich selbst aufrollt.
Bunt bedruckte Surfanzüge, vor allem für Frauen, eine Trinkflasche, die gleichzeitig als Faszienrolle genutzt werden kann und flüssiges Eiweiß in Bioqualität mit vier Monaten Haltbarkeit, das ideal für Proteinshakes, zum Backen und Kochen geeignet ist und unter dem titel „pumperlgsund“ Vitalität und Gesundheit verspricht und noch vieles mehr.

Schützend

Lustig fand ich vor allem eine Radlsocke, die dem Rad angezogen, vor Verunreinigung schützt, wenn du dein wertvolles Rad nicht in den Keller, sondern in die Wohnung stellen willst (www.velosock.com).
Eine Academy hilft als Lernprogramm benachteiligten Jugendlichen, mit Sport den generationsübergreifenden Armutskreislauf zu durchbrechen. Fußball dient dabei als Lernmotivation und Förderung der Berufsqualifikation. Kinder, die sonst nur Armut und Abhängigkeit kennen, erfahren als „Champions“ erste Erfolge und stärken ihr Selbstvertrauen. Dieses Projekt hat mich berührt und freudig gestimmt.

Unterstützend

Natürlich habe ich auch die Firma auf der ISPO besucht, die für mich die TAPE DICH FREI! Tapes herstellt. Dabei konnte ich freudig erregt erzählen, dass Toni Martin unser Deutscher Zeitfahrweltmeister, sich mit dem Sport-Tape bei der Tour de France 2016 und 2017 am Knie unterstützt hat.